Unfallkasse Baden-Württemberg

Wann besteht Versicherungsschutz?

Haushaltshilfen sind gesetzlich unfallversichert z. B.

  • bei allen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie:
    Kochen, Waschen, Putzen, Nähen, Einkaufen, Gartenarbeit sowie Pflege und Betreuung von Kindern und Erwachsenen
  • auf allen damit zusammenhängenden Wegen
  • auf dem direkten Weg von ihrer Wohnung zur Arbeit und zurück bei Urlaubsbegleitungen im Rahmen der Beschäftigung

Nicht versichert sind z. B.

  • Sie als Haushaltsführender und Ihr Ehegatte
  • Gefälligkeitsleistungen von Verwandten im Haushalt
  • private Tätigkeiten während der Arbeitszeit

... und wenn etwas passiert?

Melden Sie der Unfallkasse jeden Arbeitsunfall Ihrer Haushaltshilfe, bei dem ärztliche Hilfe in Anspruch genommen wurde. Bitte verwenden Sie dazu unsere Unfallanzeige. Wir sind für Sie da.