Unfallkasse Baden-Württemberg

Analyseinstrumente

Die Analyse darf nicht mit den eigentlichen Interventionsmaßnahmen verwechselt werden. Erst auf Basis der Analyseergebnisse werden konkrete Aktivitäten abgeleitet und in der Umsetzungsphase realisiert. Zur Evaluation von Maßnahmen ist der Einsatz verschiedener Instrumente sinnvoll.

Wichtig bei der Analyse:

  • Gesundheitschancen und -risiken werden regelmäßig ermittelt, analysiert und bewertet
  • Bei der Analyse werden objektive (Außensicht durch Experten/innen und Kennwerte) und subjektive (Innensicht der Betroffenen) Verfahren berücksichtigt

 

Tabelle: Übersicht bewährter Analyseinstrumente

 

Objektive VerfahrenSubjektive Verfahren
  • Fehlzeitenanalyse
  • Altersstrukturanalyse
  • Auswertung betriebsbezogener Fachstellen
    (z. B. BEM, Begehungen, Unfallstatistik,
    Betriebsärzte, psychosozialer Dienst
  • Arbeitsbelastungsdaten
    (z. B. Zeit-/Überstunden-Konten)
  • Mitarbeiterbefragung                                         
  • Experteninterviews
  • Gesundheitszirkel